A-Wurf im Hause Dolce Dalmata vom Gläserberg


Was für ein traumhaft schöner Wochenstart !!!

Ein lang ersehnter Traum ging in Erfüllung und ich bin überglücklich nun endlich diese Zeilen schreiben zu dürfen.
Am 12.09.2022 sind unsere kleinen Apfel-Astronauten gelandet und unsere Pretty Marie schenkte ihren ersten Sohn um 02:44 Uhr das Licht der Welt, wohl sichtlich etwas überfordert was da so gelandet ist und wo der Zwerg auf einmal herkam.
Nun war der Anfang für unseren A-Wurf gemacht und es hieß warten auf Astronaut Nummer 2.
Bilderbuchmäßig landeten dann auch noch bis 07:51 Uhr weitere 4 kleine Astronauten.
Leider kam es dann etwas ins stocken. Obwohl noch Fruchtblase Nr. 6 nicht geplatzt war aber Marie sehr unruhig war und starke hechelte, entschloss ich mich zu unserer TA zu fahren. Marie wurde geröntgt und wir sahen das noch ein Astronaut nur Landung ansteht. Also gab es ein Wehenmittel und Astronaut Nr.6 setzte zur Landung an.
Leider entschied sich dieser kleine Astronaut eine andere Umlaufbahn zu nehmen und wir mussten ihn schweren Herzen weiterziehen lassen.
Jetzt freuen wir uns, aus der Verpaarung Franz von der Ibergquelle und unsere Pretty Marie of the Watermountains, 5 von den 6 zur Welt gebrachten Welpen, 4 Rüden und 1 Hündin die nächsten Wochen begleiten zu dürfen.
Einen großen Dank und eine dicke Umarmung geht an Pretty Maries Ziehmama Jutta Busser-Henschke.
Danke liebe Jutta für diese tolle Hündin und das du Marcus und mich durch die Geburt begleitet hast.  
Ein weiteres Dankeschön geht an Bruni und Siegwart Coors die uns ihren tollen Franz von der Ibergquelle zur Verfügung stellten.
Wir sind sehr stolz auf Marie und Franz, die Eltern unseres A-Wurfs.

Die glorreichen Apfelastronauten

1. Woche

12.09.222 - 18.09.2022                                                                                   Die erste Woche unsere kleinen Astronauten verging wie im Flug. Alle haben ihr Gewicht mehr als verdoppelt Marie kümmert sich rührend um ihre Zwerge und weis ganz genau wo der beste Platz für sie ist. Die Wurfkiste ist es nun mal nicht und so holte sie nach und nach jeden einzelnen Zwerg wieder in ihre Kutte die vor der Wurfkiste steht. Nun gut dann soll es halt so sein.Jeden Tag entdecken wir neues an den Welpen.…Es wird sich gestreckt und gereckt, aus dem am Anfang noch robbenartigen Vorwärtskommen werden, wenn auch noch sehr wackelig die ersten Schritte gemacht. Am schönsten ist es den Zwergen beim schlafen zuzusehen. Es ist so amüsant wenn dann die kleinen Ruten anfangen zu wackeln.Langsam aber sicher werden auch Tag für Tag die Tupfen immer sichtbarer.Auch hatten die Astronauten schon ihren ersten Besuch. Unser Zuchtwart Burkhart Krick war zur Wurfbesichtigung da! Mama Marie und ihre Sprösslinge befinden sich im besten Pflegezustand und aktuell sind keine Fehler zu verzeichnen. Aber jetzt noch ein paar Fotos aus der ersten Wochen unsere Astronauten 

2. Woche

19.09.2022 - 25.09.2022

Die 2. Woche unserer Astronauten ist angebrochen und es hat sich viel in der Wurfbox getan. Wie ich finde ist dies eine sehr ereignisreiche Woche gewesen. So wurden den Zwergen erneut die Krallen geschnitten und die Augen haben sich geöffnet.

Astronaut Blau machte an Tag 10 den Anfang und einen Tag später durften wir in weitere 8 dunkele Äuglein schauen. Astronaut Grün versuchte sich darin, seinen ersten Beller von sich zu gebe. Immer mehr kommen langsam aber sicher auch die einzelnen Charakteren unserer Astonauten ans Tageslicht.

3.Woche

26.09.2022-02.10.2022

Es ist wieder einiges passiert im leben unserer Astronauten!

Die A-chen sind rundum gesund, entwickeln sich prächtig und haben schon stolze Gewichte!


 
Die Welpenzähnchen sind fast durch, und weil auch die erste Entwurmung anstand
 haben wir mit dem Zufüttern begonnen.  

Auf der Karte stand Kalbsfleisch - natürlich roh - aus der Hand gefüttert. Diese Mahlzeit wurde sooo schnell verputzt, es war eine Freude mit anzusehen wie es den Zwergen schmeckt!